Montagetipps für Tapeten

So bringen Sie Ihre Tapete problemlos an die Wand: Tipps und Tricks für die Montage.

Vlies-Tapeten sind bei vielen Heimwerkern und Innenarchitekten beliebt, denn anders als Papiertapeten müssen sie nicht im Kleister eingeweicht werden. Stattdessen wird der Tapetenkleber direkt auf die Wand aufgebracht und die Tapete darauf platziert. Trocken kann eine Vlies-Tapete ohne Rückstände wieder von der Wand entfernt werden. Übrigens: Am einfachsten tapeziert es sich zu zweit!

 

So bringen Sie Ihre Tapete Schritt für Schritt an die Wand:

 

1. Richtige Vorbereitung ist das A und O: Sorgen Sie für einen Untergrund, der trocken, sauber, tragfähig und eben ist. Löcher, Risse oder andere Unebenheiten vor dem Tapezieren ausbessern, alte Tapetenrückstände sorgfältig entfernen und Farbrückstände abschleifen. Ordnen sie dann die Tapetenbahnen nach der Nummerierung am oberen Rand und rühren Sie den Kleister an. Wir empfehlen handelsüblichen Vlieskleber! 

 

2. Vlies-Tapeten müssen nicht eingeweicht werden, Sie können den Kleister mit einer Schaumstoffrolle oder Tapezierbürste gleichmäßig direkt auf die Wand streichen und die Tapete Bahn für Bahn anbringen. Tipp: Streichen Sie immer nur eine Bahnbreite Kleister an die Wand!

 

3. Die erste Bahn ist die wichtigste: Achten Sie darauf, dass die erste Tapetenbahn lotrecht auf der Wand aufgebracht wird! Streichen Sie die Bahn mit einem Moosgummiroller von oben nach unten glatt und lassen Sie die Luft von der Mitte zu den Seiten aus, damit keine Blasen entstehen. Achtung: Keine Kunststoff- oder Nahtroller verwenden, diese können die Vlies-Tapete beschädigen.

 

4. Montieren Sie nun der Nummerierung entsprechend die übrigen Tapetenbahnen an der Wand. Damit zwischen den Bahnen eine saubere und dichstoßenden Naht entsteht, werden immer zwei Bahnen zunächst überlappend angebracht: Legen Sie dazu die Passermarken am oberen Rand der Tapetenbahnen exakt übereinander und drücken Sie die Tapete sorgfältig an. Anschließend schneiden Sie die beiden Bahnen mit einem Cuttermesser entlang der Naht durch ohne die Wand zu beschädigen und ziehen die Reststreifen ab. Fertig ist eine beinahe unsichtbare Naht! Mit einem konischen Nahtroller können Sie das Endergebnis noch verbessern.

 

5. Lassen Sie die Motivtapte langsam bei Zimmertemperatur und ohne Zugluft trocknen. Kleisterreste können Sie mit einem feuchten Schwamm vorsichtig entfernen. FERTIG!

 

Hinweis: Der für die UV-Tinte übliche Geruch verflüchtigt sich nach einigen Tagen und ist nicht gesundheitsgefährdend.